Shoppingbummel und Cupcakes

Mitte Juli haben Anna, ihre Schwester und ich eine kleine Reise nach London unternommen. Es waren nur drei Tage, nicht viel, aber es hat gereicht um mal wieder die Sehnsucht zu stillen und das Shoppingherz zu erfreuen. Liebt ihr London auch so sehr?

Doch überraschender Weise waren es diesmal nicht die Geschäfte und Märkte die mein Herz höher schlagen ließen, sondern es war eine kleine besondere Köstlichkeit, der ich hier in Deutschland leider, leider keine Beachtung geschenkt habe: Cupcakes! Unser genialer Reiseführer von MarcoPolo führte uns in eine wohl wenig bekannte Straße in der wir die wirklich niedliche und entzückende Primrose Bakery entdeckten. Und seit dem, ich sage es euch, habe ich mich unsterblich und unwiderruflich in die kleinen, süßen, liebreizenden Köstlichkeiten namens Cupcakes verliebt! Wie sagt man so schön: Lieber spät als nie! Seid ihr auch so verliebt in die kleinen Törtchen und wie habt ihr sie entdeckt?

Zurück in Deutschland musste ich aber leider entdecken, dass die Cupcakes ihren Siegeszug in Wiesbaden noch nicht angetreten hatten. Es gibt zwar vereinzelte Cafés, in denen man den ein oder anderen Cupcake findet, aber in London waren wir auf eine Goldgrube gestoßen und zurück in Deutschland sollte die Zeit der Cupcakes schon vorbei sein? Nicht mit mir! Internet an und recherchiert. Wo gibt es in Wiesbaden ein Café, indem ich mit meinem Mädels Kaffee trinken und Cupcakes futtern genießen kann? Die Suche war ernüchternd, aber zum Glück nicht erfolglos. Ein Link machte mich auf die Bäckerei mit Café Helmut Spiegel aufmerksam. Helmut Spiegel? Nie gehört. Aber das kann man ja ändern!
Am Freitag machte ich mich auf den Weg in die Innenstadt um das Geheimnis um Helmut Spiegel zu lösen:


Das Café Helmut Spiegel findet sich in der Saalgasse/ Kochbrunnenplatz, Ecke Taunusstrasse in Wiesbaden. Es ist ein kleines, süßes Café in dem es neben Cupcakes auch Kuchen, Torten und Brot gibt. Man kann sowohl draußen, als auch drinnen sitzen und dort seinen Kaffee genießen. Es gab vier verschiedene Sorten von Cupcakes, ich habe mich für einen Schokoladen-Kokosnuss-Cupcake entschieden, immerhin wurde er mir von der Verkäuferin empfohlen, nachdem ich mit ratlosem Blick und strahlenden Augen die Cupcakeauswahl bestaunt habe.



Auf einer nahegelegenen Parkbank machte ich mich dann über den Cupcake her und was soll ich sagen, er war einfach köstlich! Ich werde auf jeden Fall bald wieder bei Helmut Spiegel vorbei schauen und mich durch die Cupcakeauswahl probieren.

Die Suche nach dem Café mit den Cupcakes hatte, wenn man von dem Genuss mal absieht, noch etwas Gutes. Bei Zara bin ich auf einen süßen, rosa Pullover mit verspieltem Perlenmuster gestoßen. Da lassen konnte ich ihn nicht, deshalb habe ich ihn einfach mitgenommen. Sieht das nicht süß aus? Normalerweise bin ich bei rosa ein wenig vorsichtig, man kann schnell blass wirken und dann fragen einen die Menschen ständig, ob man krank wäre. Aber dieser Pullover war einfach so hinreißend und da er immer leise geflüstert hat: "Nimm mich mit, nimm mich mit ...", was hätte ich tun sollen?


Werdet ihr auch bald bei Helmut Spiegel vorbei schauen? Ich sende euch liebe Grüße und wünsche euch noch einen fröhlichen und gemütlichen Sonntag!

Liebste Grüße
Eure Katie