Sommerlicher Kirschkuchen mit Kokossahne

Eigentlich habe ich bei diesem schönen, aber heißem Wetter keine große Lust Dinge zu tun, die mich noch mehr ins Schwitzen bringen. Dazu gehört neben dem Bügeln (wozu ich aber auch im Winter keine Lust habe) leider auch das Backen und Kochen.
Letzte Woche habe ich es bei 35 Grad trotzdem getan und heraus kam ein sommerlich frischer Kirschkuchen, der mit ein bisschen Kokossahne zum absoluten Sommerkuchen wird.
Na, habt ihr jetzt auch Lust bekommen? Dann nichts wie ran an die Rührschüssel!
 


Zutaten

Zutaten für den Teig

250 g Butter
180 g Zucker
5 Eier
150 g Mehl
50 g Speisestärke
1/2 Pck. Backpulver
2 EL Kakaopulver
1/2 TL Zimt
100 ml Milch
25 ml Sahne
1 Glas Kirschen (720 Gramm)

Zutaten für die Creme

450 ml Sahne
125 ml saure Sahne
3 - 4 EL Puderzucker
4 EL Kokosraspeln
2 EL Kokossirup



 Zubereitung

Das Glas Kirschen abtropfen lassen. Die Butter cremig rühren und mit Zucker und Eiern schaumig rühren. Mehl mit Speisestärke, Backpulver, Kakaopulver und Zimt vermischen und abwechselnd mit der Milch/ - Sahnemischung zum Teig dazugeben. Vosichtig die Kirschen unterheben und den Teig in eine Form (30x20) geben. Der Kuchen wird bei 160 Grad (Umluft) ca. 35 Minuten gebacken. 

Während der Kuchen backt wird die Sahne steifgeschlagen. Saure Sahne mit Puderzucker, Kokosraspeln und Sirup verrühren und vorsichtig unter die Sahne heben. Bis der Kuchen fertig ist wird die Sahne nochmal in den Kühlschrank gestellt. 

Bei einer Springform der Größe 30x20 (die auch als Transportbox funktioniert) muss der Kuchen nicht unbedingt aus der Form gelöst werden. Falls ihr allerdings diese Form nicht benutzt, den Kuchen bitte vor dem Auftragen der Sahne aus der Form lösen. Kuchen aus dem Backofen nehmen und erkalten lassen. Kokossahne darauf verstreichen und wahlweise mit Kokosraspeln dekorieren. 



Strohhälme: Casa di Falcone
Milchflasche: Dawanda

Dann hoffe ich, dass ihr euch ein schönes Wochenende macht und die Sonne genießt! 

Liebste Grüße 
Eure Katie



Kommentare

  1. Ein tolles Kokosrezept und damit ideal für meinen Geschmack! Den werd ich mal im Köpfchen behalten!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katie,

    das Rezept sieht klasse aus! Auch superschön, wie du alles arrangiert hast für die Fotos, ich weiß, wie schwer das manchmal ist, also Kompliment.
    Ich freue mich schon deinen Blog in Zukunft zulesen!

    Schau doch auch mal hier vorbei:
    Blogschokolade & Butterpost

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen