Kinderschokoladenmuffins

Heute habe ich ein Rezept für euch, das besonders Kinderherzen höher schlagen lässt. Aber nicht nur Kinder sind entzückt von der Mischung aus fluffigem Teig und zarter Schokolade. Auch der ein oder andere Erwachsene hat sein Herz schon an die Kinderschokoladenmuffins verloren.




Zutaten für 15 Muffins

250 ml Buttermilch
150 g Butter
2 Eier
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
12 Kinder Schokobons
2 Pck. Kinderschokolade



Zubereitung

Damit die Butter weich genug zum Backen ist, nimmst du sie etwa 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank.

Bevor du beginnst heizt du den Backofen auf 170 Grad vor und legst die Muffinform mit Papierförmchen aus.Nun hackst du die Kinderschokolade in kleine Stücke.

Dann rührst du die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig. Die Eier rührst du einzeln unter. Anschließend gibst du das Mehl mit dem Backpulver abwechselnd mit der Buttermilch zur Butter-Zucker-Mischung und verrührst alles zu einem glatten Teig.

Du füllst die Hälfte der Muffinform mit Teig, drückst dann einen Schokobon hinein und damit dieser bedeckt ist, gibst du noch etwas Teig in die Form.

Die Muffins müssen für etwa 20 - 25 Minuten bei 170 Grad gebacken werden.
Danach lässt du sie gut auskühlen und kannst sie anschließend mit Puderzucker oder weißer Schokolade verziehren.




Falls du jetzt richtig Lust auf Muffins bekommen hast, hier und hier habe ich auch noch leckere Rezept für dich! Welche Muffins ißt du am Liebsten?

Liebste Grüße
Deine Katie

Marokko: 7 Orte, die du gesehen haben musst

Nun bin ich auf meinen Reisen schon ziemlich oft in Marokko gewesen. Und wer mich und meinen Blog schon ein wenig länger kennt, weiß, ich liebe Marokko mit all seinen bunten und verrückten Seiten. Falls auch du vor hast, deinen Urlaub in Marokko zu verbringen, habe ich heute 7 Orte für dich, die du auf deiner Reise nicht verpassen darfst!

7 Orte, die du in Marokko gesehen haben musst


1. Marrakesch

Bunt, laut und wunderbar. Hier zeige ich dir Marrakesch.



2. Fés 

Ganz anders als Marrakesch und doch irgendwie ähnlich. Auf jeden Fall sehr alt, mit einer einzigartigen Altstadt. Hier zeige ich dir Fés.



3. Rabat

Die Hauptstadt. Gehört schon fast zum Pflichtprogramm. Direkt am Meer. Nicht zu vergleichen mit Marrakesch oder Fés, trotzdem ziemlich sehenswert und schön! Mein Tipp: Oudaya´s Café in Rabat.



4. Essouira

Die Stadt am Meer, ganz in weiß. Blaue Türen und Fenster als Markenzeichen. Hier muss man auf jeden Fall Fisch essen! Und den Strand genießen. Mehr braucht man nicht zum glücklich sein.






5. Ouzoud-Wasserfälle

Wunderschöne Landschaft. Traumhafte Wasserfälle. Der Ab- und Aufstieg ist nicht ganz einfach und vielleicht ist es gar nicht verkehrt, wenn man sich einen Guide nimmt. Soviel kosten die auch gar nicht. Mein Mann und ich sind auf eigene Faust los und erstmal ziemlich verwirrt in der Gegend rumspaziert. Schließlich haben wir die Wasserfälle doch noch gefunden. Mein Tipp: Direkt an den Wasserfällen gibt es kleine, versteckte Cafés mit traumhaftem Ausblick! Ruhig mal abseits des Weges nach links und rechts schauen. Es lohnt sich! Außerdem: Schwimmsachen einpacken. Man kann direkt am Wasserfall baden gehen.




6. Wüste

Die Wüste! Auch in Marokko hat man die Möglichkeit sie zu entdecken. Von Marrekesch aus werden viele verschiedene Touren in den Süden angeboten. Wir waren 3 Tage unterwegs. Es war anstrengend, aber es hat sich gelohnt. Der Ritt auf dem Kamel: unbezahlbar. Die Übernachtung in der Wüste: unvergleichlich.





7. Aït-Ben-Haddou

Auf den Spuren von Games of Thrones oder dem Gladiator spazierten wir durch diese atemberaubende Filmkulisse. Der Besuch lohnt sich. Die Landschaft ist atemberaubend schön und die Kasbah selbst lässt dich erfürchtig inne halten. In der ehemals von Berbern errichtete Lehmstadt, wohnen auch heute noch Menschen in den Lehmhäusern.






Wenn du schon Mal in Marokko warst, würde ich mich über deine Reisetipps sehr freuen!

Liebste Grüße
Eure Katie